Anleitung

Swiss-Ndebele Anleitung in Zusammenarbeit mit Sophia Beeler auf Violine und Kalimba

Ich freue mich, eine aktualisierte Version meines Swiss-Ndebele-Videos in Zusammenarbeit mit der hochtalentierten jungen Musikerin Sophia Beeler zur Verfügung zu stellen. Sophia Beeler studiert Musikwissenschaft an der Universität Bern. Sie hat schweizerisch-südafrikanische Wurzeln und ist in einem Dorf in der Nähe meiner Wohnort aufgewachsen. Wir kennen uns jetzt seit etwa 10 Jahren, und ich bin begeistert, dass sie sich bereit erklärt hat, meine Malerei mit ihrem Talent zu ergänzen!

Material

Traditionelle Ndebele-Kunst wurde mit natürlichen Pigmenten auf Wände gemalt. Wir können unsere Kunstwerke mit Buntstiften, Markern, Aquarell-, Acryl- oder Ölfarbe zeichnen. Für dieses Projekt verwendete ich Molotow-Acrylmarker und Fineliner auf schwerem Papier mit glatter Oberfläche.

Raster

Zeichnen Sie mit einem HB-Bleistift ein Raster von 7 x 4 Quadraten. Beginnen Sie auf einer A4-Seite Ihre erste Zeile ca. 1 cm vom Rand entfernt. Zeichnen Sie weitere Linien in der Breite Ihres Lineals (hier 38 mm). Zeichnen Sie dann senkrechte Linien von genau der gleichen Breite. Markieren Sie das mittlere Quadrat. Verbinden Sie nun die äußere linke obere Ecke des mittleren Quadrats mit der äußeren linken Ecke des zweiten oberen Quadrats. Wiederholen Sie diesen Schritt von der oberen rechten Ecke des mittleren Quadrats bis zur oberen rechten Ecke des zweitletzten Quadrats. Wiederholen Sie diese Schritte mit den unteren Ecken des Mittelquadrats. Zeichnen Sie nun parallele Linien diagonal durch das gesamte Raster.

Symbole

Notieren Sie sich 4 bis 7 Begriffe zu Dingen, Situationen oder Personen, die für Sie aktuell von Bedeutung sind. Wählen Sie nun Formen oder einfache Symbolbilder zur Darstellung dieser Stichwörter. Halten Sie es so einfach wie möglich, Sie könnten sogar Emoticons oder icons aus soziale Medien verwenden oder anpassen.

Meine Symbole:

Gestaltung

Überlegen Sie sich, welches Stichwort-symbol Sie in der Mitte dieses Kunstwerks platzieren möchten.

Beginnen Sie mit dem Zeichnen beliebiger Linien entlang der Rasterlinien, von der Mitte ausgehend, innerhalb einer Bildhälfte. Versuchen Sie, die gleichen Linien auf der gegenüberliegenden Hälfte des Bildes zu spiegeln. Spielen Sie mit den Linien, kombinieren Sie sie zu geometrischen Formen. Fahren Sie auf diese Weise fort und überlegen Sie immer, wohin die anderen Symbole gehören könnten. Wenn Sie alle Symbole platziert haben, beginnen Sie, die Formen mit lebendigen Farben zu füllen. Denken Sie daran, Bleistift-Linien dort zu löschen, wo Sie helle oder transparente Farben verwenden möchten. Lassen Sie manchmal einen kleinen weißen Rand zwischen den schwarzen Linien und den Farbfeldern.

Die Kombination von starken schwarzen Linien, weißen Flächen, lebhaften Farben und sich wiederholenden geometrischen Formen verleiht Ihrem Kunstwerk die typische Ndebele-Kraft.

Genießen Sie den kreativen Prozess!

Was ist Swiss-Ndebele?

Der Ndebele-Stamm in Südafrika entwickelte bereits vor Jahrhunderten eine hervorragende kreative Methode, um ihre Lebensumstände zu betrachten.

Im Rahmen meiner Ausbildung zum Erwachsenenbildner im Jahr 2013 habe ich “Swiss-Ndebele” als ein neues Kurskonzept entwickelt. Der Malkurs verbindet die Merkmale der Stammeskunst der Ndebele aus meinem Geburtsland mit Kunstelementen, die ich während meine Kunstausbildung in der Schweiz kennengelernt habe. Es kann als Instrument zur Reflexion über das Leben und die Umstände in unserem nie endenden Prozess der (Neu-)Definition unserer Identität eingesetzt werden.

Obwohl meine Wurzeln in Südafrika liegen, bin ich kein Ndebele. Ich habe nicht das “Recht”, diese Malweise als meine eigene zu betrachten. Ich verwende sie mit großem Respekt vor dem Stamm, der sie zuerst geschaffen hat. Meine Interpretation der Ndebele-Kunst ist lediglich eine Spiegelung meiner Liebe zu den Menschen meines Heimatlandes, ihrer Verwendung einfacher Formen und lebendiger Farben und des Einflusses, den sie auf meine Kindheit hatten.

Wagen Sie es, diese meditative Technik auszuprobieren! Sie brauchen keine Kenntnisse der Malerei, um eine Erinnerung an diesen Moment in Ihrem Leben zu schaffen. Ein Bild, das als Spiegel dient, ein Punkt der Besinnung und Entspannung.

Meine Ndebele Bilder:

© Copyright - Michelle Ringeisen